Atem und Stimme

Unser Atem ist entscheidend für eine gesunde, tragfähige und wohlklingende Stimme. Er stabilisiert uns von Grund auf, löst Spannungen, lässt uns authentisch und selbstbewusst wirken.

Unsere Stimmungen, unsere Vitalität und unser Selbstvertrauen Spiegeln sich in unserem Stimmklang wieder. Wir teilen uns immer als ganzer Mensch mit. Mit einer warmen, wohlklingenden und raumgreifenden Stimme sprechen Sie Ihre Zuhörer unmittelbar an und nehmen Sie für sich ein. Deshalb ist der Atem ein zentrales Thema in meinem Stimm- und Sprechtraining.

Was geschieht beim Stimmtraining?

Unter meiner Anleitung üben Sie, wie Sie Ihren Atem strömen lassen und Ihre Stimme zum Klingen bringen.

  • Sie lernen Ihren Ruhe- und Sprechatem kennen, vertiefen ihn und lösen überflüssige Spannungen.
  • Sie finden heraus, was Ihnen den Atem verschlägt und erfahren, wie Sie das ändern können.
  • Sie öffnen sich für befreienden, leichten und tiefen Atem.
  • Sie lassen Ihre Stimme natürlich strömen und spüren Ihre Energie.
  • Sie lernen die Körperhaltung und Körperspannung kennen, die für  Sie ideal ist.
  • Sie lösen Verkrampfungen und Blockaden im Nacken-, Schulter-  und Kieferbereich, sowie in Bauch und Becken und geben Ihrer Stimme dadurch mehr Raum.
  • Sie üben, wie Sie laut und lange sprechen – mühelos und angenehm.
  • Sie bekommen Tipps, wie Sie Ihrer Stimme bei Überforderung und bei Lampenfieber helfen können.

Was haben Sie davon?

  • Wohlklang, Glanz und Durchsetzungskraft Ihrer Stimme nehmen zu, Ihre entspannte Atmung macht Sie gelassen und präsent.
  • Sie können sich auf Ihre Stimme zunehmend verlassen, fühlen sich sicher und selbstbewusst.
  • Sie genießen Ihre Stimme und Ihre Ausstrahlung und erreichen Ihre Zuhörer mit Leichtigkeit.

Übung

Sie möchten jetzt gleich loslegen und etwas für Atem und Stimme tun? Hier eine Stimmübung, die Ihren Atem fließen lässt und Ihre Stimme lockert. Nehmen Sie sich dafür fünf Minuten Zeit.

  • Spüren Sie Ihren Körper und Ihre Atmung, nehmen Sie Spannungen oder Missempfindungen bewusst wahr. Seien Sie ganz bei sich und wach für alle Informationen, die Sie bekommen.
  • Wo empfinden Sie deutlich Atembewegung? Gibt es eine Atempause?
  • Recken und strecken Sie sich jetzt einige Minuten lang nach Herzenslust. Gähnen, stöhnen und seufzen Sie dabei mit und ohne Stimme. Genießen Sie jede Bewegung, tun Sie sich selbst etwas Gutes. Bleiben Sie in Gedanken bei dem, was Sie tun, nehmen Sie sich Raum.
    Vergleichen Sie dann Ihre jetzige Atmung mit Ihrer Atmung vor der Übung.
  • Schütteln Sie sich jetzt ganz bewusst im Stehen durch alle Gelenke.
  • Achten Sie auf lockere Fußgelenke, Knie, Hüfte, Schultern, Nacken und lassen Sie den Kiefer los.
  • Lassen Sie ein lockeres „A“ dabei fließen. Suchen Sie eine Tonhöhe, die Ihnen gefällt und die Sie nicht anstrengt.

Die Stimme sollte ein Nebenprodukt des Schüttelns sein und darf richtig scheppern. Seufzen sie zum Schluss stimmhaft und von Herzen. Vergleichen Sie noch einmal Körperspannung und Atem.

Gutes Gelingen und viel Spaß!

teaser_voice-to-go_freigestellt

Voice To Go – Ein Warmup für Körper und Stimme

Das Audio Warmup „Voice To Go“ führt Sie in 45 Minuten durch alle relevanten Bereiche eines professionellen Warmups. Improvisation, Zungenbrecher und schwungvolle Musik inklusive. Machen Sie Ihren Körper, Ihre Stimme und Ihr Sprechen bereit für die stimmlichen Herausforderungen des Tages! Lernen Sie Voice To Go in einer 4-minütigen Hörprobe kennen oder bestellen Sie den digitalen Download für € 14,28.

» Jetzt anhören &  bestellen …